City Piece

Neubau Campus Biel/Bienne / Berner Fachhochschule BFH / Projektwettbewerb

 

Das Quartier ist durch seine rückwärtige Lage zum Bahnhof Biel/Bienne geprägt. Zwischen Bahndamm und See beeinflussen ausgedehnte Industriebauten und einzelne Brachen den Quartiercharakter. Die Arealüberbauung Agglolac und der A5 Westastverweisen auf den geplanten Massstabsprung und die Neudefinition des Stadtteils. Alleine schon über seine Grösse und seine prominente Lage fällt dem Campus Biel/Bienne eine Schlüsselrolle in der Stadtentwicklung zu.

 

Vollständiger Text        Facts

 

CityPiece ist ein Bekenntnis zur Stadt. Die Strassenräume werden deutlich und damit spürbar gefasst. Mit unterschiedlichen Gebäudehöhen wird auf die umliegenden Bauten reagiert und das neue Stadtstück mit den bestehenden und geplanten Bauten verwoben.

 

Ein massiver Erdgeschosssockel mit Arkaden bildet die Plattform für die Holzbauten. Die Marcelin-Chipot-Strasse begleitend markiert der Kopfbau den Haupteingang. Im Erdgeschoss verbindet eine als Raumfolge gestaltete Passage die beiden wichtigsten Eingänge miteinander. Die hochfrequentierten Räume wie auch die Haupttreppen ins erste Obergeschoss schliessen unmittelbar an die Passage an.

 

Darüber stehen die auf einem bewährten Raster von 1.25 m modular aufgebauten Holzbauten mit einem hohen Vorfabrikationsgrad, konsequenter Systemtrennung und einfach zuglänglichen Installationen. Auf Grund der Gebäudeabmessungen und der Geschosshöhen bieten sie eine optimale Planungs- und Nutzungsvariabilität. Die Holzelementfassaden werden druckimprägniert und dunkel eingefärbt. Damit kann die dem naturbelassenen Holz eigene Verwitterung vermieden und ein für ein zukünftiges Innenstadtquartier angemessener Ausdruck erreicht werden.

 

An prominentester Lage beim Haupteingang und in nächster Nähe zum Bahnhof steht die Campus Hall als Zentralbau mit über zehn Metern Raumhöhe. Nach aussen zeigt sich der Massstabssprung in überhohen Arkaden. Die bronzefarbenen Metallprofile veredeln zum einen die Hülle und zum andern integrieren sie die Campus Hall in die gesamte Anlage.

 

Jahr2015
HolzbauingenieurJosef Kolb AG / Romanshorn TG
Haustechnik und BauphysikAmstein + Walthert AG / Zürich
LandschaftsarchitekturKOLB Landschaftsarchitektur GmbH / Zürich
Visualisierung x-frame

 

 

Weitere Projekte