Baummeer / 1.Rang

Neubau Mehrfamilienhaus / Zürich-Witikon / Studienauftrag

 

Das Grundstück liegt am Nordostrand des Quartiers Witikon, an ruhiger Südhanglage im Naherholungsgebiet. Die beeindruckende Aussicht auf das Baummeer zeichnet die exklusive Lage besonders aus.

 

Vollständiger Text        Facts

 

Die zeilenartige Bebauung entspricht der Weite des Orts. Sie folgt dem sich nach Nordosten ansteigenden Terrain: Im Grundriss ist das Gebäude zum höchsten Punkt des Grundstücks gestaffelt, im Schnitt nimmt die Stapelung der Geschosse in dieselbe Richtung zu. Durch die Staffelung erhält das zeilenartige Gebäude eine starke Ortsgebundenheit und wird in der Massstäblichkeit auch den zukünftigen Bauten im Quartier entsprechen.

 

Die erdfarbenen Füllungen aus Welleternit stehen im Gegensatz zu den glatten und hellen Geschossplatten. In Referenz an das Baummeer sind die gewellten Platten in zwei Richtungen unterschiedlich farbig gespritzt. In der Fassadengestaltung ist so das Phänomen von Blättern übersetzt, die auf der Licht abgewandten Seite heller sind als auf der Sonne zugewandten Seite. Die Grosszügigkeit der horizontalen Gliederung wie auch der farbliche Kontrast verleihen dem Gebäude eine edle und der exklusiven Lage angemessene Erscheinung.

 

Das Gebäude ist strukturell über die Geschosswohnungen und in der Fassadengestaltung – mit zwischen den Geschossplatten liegenden Füllungen – deutlich horizontal gegliedert. Diese Schichtung verweist genauso auf den starken Terrainbezug des Gebäudes, wie auch auf die tolle Aussicht im Süden mit der Weite des Horizonts.

 

Jahr2010
Bauherrschaftprivat
LandschaftsarchitekturSchweingruber Zulauf / Zürich
Visualisierungx-frame

 

 

Weitere Projekte