Tichy Ocean

Auf dem Grundstück im Prager Stadtteil Holešovice befindet sich ein zweigeschossiges verputztes Werkstattgebäude aus den 1920er-Jahren. Die vor Jahren während der Bauphase aufgegebenen Um- und Anbauten sind gleichsam Teil der durch die Stiftung „Tichy Ocean“ kürzlich erworbenen Liegenschaft.

 

Vollständiger Text        Facts
Medienberichte

 

Die Stiftung erhält und fördert das Werk des tschechischen Künstlers und Sonderlings Miroslav Tichý (1926-2011). Dessen Werke von oft flüchtigen Bildern, hauptsächlich mit selbstgebauten Fotoapparaturen geschaffen, bilden die Grundlage für das neue Haus der Kunst. Weitere Exponate von über hundert zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern resultieren aus dem Tauschprojekt „Artists for Tichý – Tichý for Artists“. Dafür werden zusätzliche Räume für Wechselausstellungen mit den Medien Fotografie, Malerei und Zeichnung aber auch Skulptur und Installation realisiert.

 

Einzig das zweigeschossige Werkstattgebäude mit Treppenhaus wird erhalten. Nicht fertig gestellte Umbauten werden rückgebaut und die bestehende räumliche Qualität für übereinander liegende Ausstellungsräume genutzt. Die Aufstockung mit einem weiteren Ausstellungs- und zwei Wohngeschossen wird über das erweiterte Treppenhaus erschlossen. Ebenso wird der Weg zu den sechs Wohnateliers im rückwärtig angebauten Gebäudeteil über die verbindende Erschliessungsschicht führen.

 

Ausgehend von den oft flüchtigen Bildern Tichýs soll ein schweres, schützendes Kleid die Exponate noch deutlicher zur Geltung bringen und die unterschiedlichen Nutzungen zu einem Haus zusammenfassen. Mit grossformatigen Fenstern und der Bekleidung des Erschliessungsturms werden Massstabsprünge erzeugt, welche das Öffentliche des neuen Hauses der Kunst deutlich macht.

 

BauherrschaftTichy Ocean, Prag CZ
Vorprojekt2016
Bauprojektin Bearbeitung

 

Weitere Projekte