Voralpenkalk

Die Landschaft des Mueterschwandenbergs weist einen voralpinen Charakter auf. Das Grundstück liegt am östlichen Rand des Vorderen Vorsässes, einer weilerartigen Bebauung. Das felsige Terrain fällt in Südostrichtung ab. Besonders beeindruckend ist die Aussicht zum Stanserhorn und in die Alpen. 

 

Vollständiger Text        Facts        PDF
Medienberichte

 

Das Konzept ist aus der Auseinandersetzung mit dem felsigen Untergrund und den traditionellen, ortstypischen Häusern entwickelt. Der Aussenraum inszeniert den felsigen Untergrund. Dieser tritt über die Terraingestaltung in Erscheinung und dramatisiert den ursprünglichen Hangverlauf.

 

Das Bild von einem traditionellen Wohnhaus prägt den Holzbau auf dem unbewohnten Steinsockel. Im Gebäude sind die Wohnräume über alle drei aus dem Terrain ragenden Geschosse organisiert. Dementsprechend ist deren sichtbare Hülle in Holz materialisiert. Die Plastizität der Fassaden und die Schichtung der speziell lasierten Holzschalung wecken die Erinnerung an Fels.

 

Im Innern bleibt der Gedanke an das raue Umfeld präsent. Die Grundrisse sind sehr einfach organisiert und mit grosszügigen Öffnungen ergänzt. Alleine die Umkehrung des Kern-im-Raum-Prinzips vom Erdgeschoss zum Obergeschoss führt zu einem zurückhaltenden räumlichen Reichtum.

 

ProjektNeubau Einfamilienhaus / Ennetmoos NW
Bezug2007
Bauherrschaftprivat
LandschaftsarchitekturMüller Illien / Zürich
Farbgestaltung FassadePhilipp Wyrsch / Zürich
FotografieHannes Henz / Zürich

 

Weitere Projekte